Junioren Ea mit tollem Start ins neue Jahr

Die Junioren Ea starteten am 5. Januar mit einem Hallenturnier in Widnau ins neue Jahr.

Durch Willen, Kampfgeist und Einsatz des gesamten Teams konnte am Turnier in Widnau der 4. Platz erreicht werden, was mit einem Pokal belohnt wurde. Die Gruppenspiele wurden bis auf eine Partie gewonnen, nur das Team des Stützpunkts Appenzellerland war eine Nummer zu gross. Dieser Gegner holte später verdient den Turniersieg. Im Halbfinale traf man wie im letzten Jahr auf den FC Widnau Ea - was leider 0:2 verloren ging. Im Spiel um Platz 3 gegen den FC Montlingen Ea. Leider stellte sich schnell heraus, dass auch da nichts zu holen ist und auch diese Partie ging 0:2 verloren. Somit waren die Junioren Ea mit dem 4. Platz überaus zufrieden.

Am vergangenen Samstag erfolgte die Teilnahme am Raiffeisen Juniorenturnier des FC Buchs. Da viele Spieler auf der Skipiste waren oder kurzfristig krank gemeldet wurden bestand das Team aus nur 7 Spielern. Sechs Gruppenspiele standen auf dem Programm, bei welchen man sich unter die ersten 4 Teams klassieren musste um weiterzukommen. Es warteten Gegner wie Austria Lustenau, FC Ems Ec, FC Buchs, FC Nestal, FC Gams Eb und FC Mels. Gegen Austria Lustenau resultierte es eine 5:1 - Niederlage, die übrigen Partien konnten gewonnen werden. Um ins grosse Finale einzuziehen musste gegen Nestal nun mindestens ein Unentschieden her. Die Zeichen standen gut, besonders nach dem Führungsreffer zum 1:0. Nestal schnürte die FCTC-Junioren immer mehr ein, erzielte den Ausgleich und in extremis (nur gerade 6 Sekunden vor Spielende!) auch noch das 1:2. Nach diesem Dämpfer galt es, die Spielfreude noch einmal zu aktivieren und gegen den FC Mels um den Bronze-Pokal anzutreten. In der sehr fairen Partie behielten die FCTC-Junioren die Oberhand und konnten mit 1:0 gewinnen. Der dritte Rang war Tatsache, was mit einem Riesenjubel gefeiert wurde.
 
Der Dank des FC Thusis/Cazis geht an die Turnierorganisatoren von Widnau und Buchs, an die Eltern für die Chauffeurdienste und das Mitfiebern und an das Team samt Trainer Andreas Gilgen für den grandiosen Einsatz an den beiden Turnieren.






 




Veröffentlicht am: 12.01.2020 17:02:00


Top | Webmaster |  Impressum |  Login