Lagerbucheintrag anzeigen

Lagertag 3: Dienstag 29. Juli 2014

gepostet von admin um 31.07.2014 11:29:16

Wetterwarnung, Hallentraining und Kunstrasen

Wie vorhergesagt setzte gestern Abend pünktlich um 17 Uhr intensiver Regen ein. Schüpfheim war in den verschiedenen News-Portalen wie Blick-Online, 20 Minuten usw. präsent. Sogar das Schweizer Fernsehen berichtete in „10 vor 10“ über die verheerenden Auswirkungen der Niederschläge. Rund um unsere Unterkunft blieb es ruhig und wir spürten davon glücklicherweise nichts. Hoffen wir, dass auch im Dorf niemand zu Schaden gekommen ist und ausser den Schäden an und um die Gebäude nichts passiert ist. Die Kids hielten sich sehr diszipliniert an die Weisungen und verliessen das Haus bei diesem „Huddelwetter“ nicht. Stattdessen waren Spiele im Aufenthaltsraum angesagt.

Heute war der Weckruf nötiger als noch am gestrigen Morgen. Nur allmählich „krochen“ die Kids aus ihren Schlafsäcken und fanden den Weg zur Morgentoilette und anschliessend in den Essraum. Vielleicht war es auch die Tatsache, dass es draussen immer noch vom Himmel schüttete und dennoch Training auf dem Programm stand. Da die Rasenplätze mit Wasser vollgesogen waren, mussten die D-, E- und F-Junioren in die Dreifachhalle ausweichen und im Nachbarort Hasle durften die C-Junioren auf den Kunstrasen! Von einer solchen Infrastruktur können wir in unserem Tal leider nur träumen. Das Dorf Schüpfheim mit etwas mehr als 4000 Einwohnern zeigt aber, dass die Bereitstellung einer solchen Infrastruktur möglich ist. Das müsste doch auch in unserem Tal zu realisieren sein, wenn alle Dörfer in unserem Einzugsgebiet gewillt sind, in die Freizeitgestaltung unserer Kinder und Jugendlichen zu investieren.

Pünktlich zum Trainingsbeginn schloss Petrus die Schleusen, so dass die C-Junioren das „Tiki Taka“ bei idealen äusseren Bedingungen einüben konnten. Die Stimmung war sehr gut und die Intensität hoch. Nicht weniger engagiert waren die „Kleinen“ in der Halle. Hier wurde vor allem an der Koordination gearbeitet. Medientechnisch wurden die Kids von Sarah, Daniela und Michael Schindler begleitet, so dass für den Tagesrückblick und die Homepage genügend Material vorhanden ist.

Schon fast zur Gewohnheit ist der gute Mittagstisch geworden. Die einen nutzten die freie Zeit danach um zu relaxen, andere fanden im Tischtennis oder am „Tschütterli-Kasten“ einen Zeitvertreib und die „Alten Trainer“ hauten sich ein wenig aufs Ohr, um sich von den Strapazen zu erholen. Plötzlich wurden wir von einer markanten, prägenden Stimme aus der Lethargie gerissen. Silvano Schröttenthaler stattete uns einen unerwarteten Besuch ab. Er kam nicht mit leeren Händen, sondern mit feinen „Guetzli“ daher, um nach dem Rechten zu sehen. Vielen Dank „Schröti“!

Am Nachmittag stand erneut eine Trainingseinheit auf dem Programm. Analog dem Vormittag wurde an den verschiedenen Posten weiter gearbeitet, die Kondition verbessert und die Technik verfeinert. Natürlich durften auch heute das „Mätschli“ zum Trainingsabschluss nicht fehlen!

Nach dem Nachtessen fand der obligate Tagesrückblick statt. Und spätestens jetzt wurde klar: Es waren alle ziemlich „geschlaucht“ vom Trainingstag und froh, bald einmal am Kopfkissen horchen zu können! Auch der eine oder andere Trainer (Anmerkung der Redaktion: Es handelte sich um Andi Ambühl!) war voll „auf den Stümpen“ :-)

Was der neue Tag wohl bringen wird? Ihr zu Hause Gebliebenen erfahrt es morgen wieder hier in unserem Tagesbericht!






















Top | Webmaster |  Impressum |  Login