Damen 2: Drei Tore, drei Punkte

Das Ziel der Damen 2 war es ganz klar die tabellenführende Mannschaft des FC Uzwil zu schlagen. In der Kabine herrschte volle Konzentration vor dem Spiel, die Frauen wollten alles richtig machen und die Hinweise von Ruedi befolgen.

Von der ersten Minute an waren die Damen konzentriert bei der Sache. Man konnte spüren, dass jede den Sieg auf dem heimischen Platz in Cazis wollte. Sie zeigten sich zweikampfstark und liessen den Ball schön in den eigenen Reihen laufen. Durch gezielte Bälle in die Tiefe kamen sie früh vors gegnerische Tor. Die Konzentration wurde belohnt und ein wunderschöner Schuss aus der zweiten Reihe landete direkt unter dem Lattenkreuz im Tor. Die Freude über den frühen Führungstreffer war gross. Auch nach dem Tor wurde versucht wie in den ersten Minuten weiterzuspielen. Dies gelang leider nicht mehr. Die Zweikämpfe wurden nicht mehr konsequent angenommen und die Nervosität widerspiegelte sich in der Ungenauigkeit der Pässe. Zwischen der Viererkette und den Mittelfeldspielerinnen der Thusnerinnen entstand ein zu grosses Loch. Dies öffnete den Gegnerinnen den Weg vors Tor. Die heimische Torhüterin liess sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und machte ihren Job souverän.

Schlussendlich waren es die Bündnerinnen, welche die Führung ausbauen konnten. Erneut ein Weitschuss, erneut keine Chance für die gegnerische Torhüterin, erneut dieselbe Torschützin und erneut viel Freude bei der ganz wieder unter Druck. Kurz vor der Pause gelang ihnen der Anschlusstreffer. Ein scharfer Schuss traf eine Thusner Verteidigerin und prallte ungünstig ins eigene Tor. Mit dem Spielstand von 2:1 endete die erste Halbzeit.

Durch einige Wechsel zum Start der zweiten Halbzeit kam frischer Wind ins Spiel. Die Frauen knüpften an die gute Leistung zu Beginn der ersten Halbzeit an und zeigten schöne Passkombinationen. Doch auch die Gegnerinnen versuchten mit allen Mitteln den Ball für sich zu erobern und kamen jetzt schneller und aggressiver auf die Bündner Verteidigung zu. Das Spiel war nun sehr ausgeglichen und beide Mannschaften kamen zu ihren Chancen. In der 70 Minute setzte sich eine schnelle Gegnerin durch und versuchte einen Abschluss. Leider traf der Schuss erneut eine Spielerin des FC Thusis/Cazis ungünstig und prallte anschliessend ins eigene Tor - neuer Spielstand 2:2.

Nun blieben nur noch 20 Minuten zu spielen. Die FCTC-Damen waren nervös. Sie wollten nichts anderes als den Sieg. Sie versuchten offensiver zu spielen und mit vereinten Kräften und ein wenig Mut gelang es den Frauen das 3:2 zu erzielen. Das Team freute sich riesig - doch alle wussten: es ist noch nicht vorbei. Noch 10min. auf die Zähne beissen und nicht nervös werden. ”All in“ Das war das Motto der Uzwilerinnen. Sie hatten nichts mehr zu verlieren und rückten erneut nach vorne vors heimische Tor. Die Thusnerinnen setzen alles daran den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. Nach einigen Minuten voller Nervenkitzel bei den Zuschauern, dem Trainer und den Spielerinnen kam endlich der erlösende Schlusspfiff des Schiedsrichters.

Die Freude und der Jubel bei den Damen 2 war riesig. Vielen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung aus der ersten Mannschaft und von der Zuschauertribüne.

Mit einem Total von 14 Punkten liegen die Damen 2 momentan auf dem 11. Tabellenplatz. Das nächste, wichtige Spiel, findet am Sonntag um 14.00 Uhr auswärts gegen die 10. platzierten Frauen des FC Gossau statt.

 




Veröffentlicht am: 14.05.2019 18:36:00


Top | Webmaster/LeibWeb |  Impressum |  Login