Herren 1: Matchbericht CB Trun/Rabius - FCTC

Cup Fight in Tavanasa! 30 Minuten in Unterzahl und ein Sieg nach Penaltyschiessen.

von Sandro Caminada


Aber der Reihe nach: Das Fanionteam wurde schon früh kalt geduscht. Nach 3 Minuten nutzte das Heimteam einen Fehler in der Innenverteidigung der Gäste gnadenlos aus und eröffnete das Spiel. Danach konnte sich der FCTC kontinuierlich steigern. Nach einer scharfen Hereingabe von Luca Michael erzielte der CB Trun/Rabius ein Eigentor für uns mit einer Slapstickeinlage. 1:1 lautete dann auch das Halbzeitresultat. Nach der Pause startete das Gästeteam wieder vielversprechend. Trotzdem ging Trun Rabius nach einem Freistoss aus dem Halbfeld erneut in Führung. Die Thusner blieben aber ruhig und hielten am Matchplan fest. Captain Nico Bundi konnte danach in der 60. Minute nach einem Eckball einen Halbvolley am hinteren Pfosten ins Tor schiessen. Bundi war dann auch in der 70. Minute im Mittelpunkt des Geschehens, als er nach einem Foulpfiff seine zweite gelbe Karte sah. Ab da zeigte der FCTC sein Kämpferherz und verteidigte das Unentschieden vehement. Nur in der Nachspielzeit konnten sich die Truner zwei Mal aussichtsreiche Chancen erspielen. Querlatte sei Dank, ging es direkt ins Elfmeterschiessen. Ramon Noll hielt gleich den ersten Elfer und nahm so den Druck von unseren Schützen. Jehli, Kienast, Tillessen und Rüedi trafen sicher. Den vierten Elfmeter hielt Noll wieder bravorös. So steht der FCTC nach einem harten Cupfight im Halbfinal. Das Spiel findet im Frühling 2021 gegen den FC Davos oder CB Lumnezia statt.






Veröffentlicht am: 17.09.2020 10:32:00


Top | Webmaster |  Impressum |  Login